Aktuelles

Beiträge der Arbeitsgruppe Allgemeine Didaktik auf dem DGfE-Kongress 2022

10.02.2022 -

Die Abteilung Allgemeine Didaktik wird mit vielfältigen Beiträgen auf dem 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 13. bis 16. März 2022 vertreten sein!

Gräsel, F. & Porsch, R. (Poster). Schulleitungen und Fachfremdheit: Relativierungen und Akzentuierungen eines Problems

Mußél, F. & Porsch, R. (Poster). Professionelle Orientierungen von Lehrkräften: Welche Rolle spielt der Bildungsaufstieg?

Porsch, R. (Diskusssion). Über Gerechtigkeitsprobleme in der Corona-Krise im Mehrebenensystem Schule. Diskussion des Symposiums „Die Be- und Entgrenzung von Schule und Unterricht in der Corona-Krise als Herausforderung für pädagogisches Handeln“

Porsch, R. (Symposium). Seiten- und Quereinsteiger*innen im Lehrerberuf – Aktuelle Diskurse und Praktiken

Porsch, R. (Vortrag). Quer- und Seiteneinsteiger*innen im Lehrer*innenberuf: Thesen in der Debatte um die Einstellung nicht-traditionell ausgebildeter Lehrkräfte

Rübben, R. (Poster). Das ‚Schulpraxiserfordernis‘ in der Schulpädagogik: Zur Entgrenzung der Einstellungsvoraussetzungen für Professuren einer umstrittenen Teildisziplin der Erziehungswissenschaft

mehr ...

Zwei Mitarbeiter*innen verlassen die Arbeitsgruppe

31.01.2022 -

Ab 1.2.2022 verlassen unsere Arbeitsgruppe zwei Mitarbeiter*innen: Fabian Gräsel wird als Gymnasiallehrer tätig sein und Dr. Ingrid Osten tritt in ihren wohlverdienten Ruhestand ein. Wir wünschen beiden das Beste für Ihre Zukunft!

mehr ...

Beiträge der Arbeitsgruppe Allgemeine Didaktik auf der GEBF 2022

26.01.2022 -

Die Abteilung Allgemeine Didaktik wird mit vielfältigen Beiträgen auf der (digitalen) Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) "Alles auf Anfang? Bildung im Digitalen Wandel" vom 9. bis 11. März 2022 vertreten sein!

Paulus, D., Veber, M., Gollub, P., Reintjes, C. & Porsch, R. (Vortrag): "Medienkompetenzen und digitale Bildung als Herausforderungen der Lehrer*innenbildung: Studentische Erfahrungen und Perspektiven aus dem MEDAL-Projekt"

Rübben, R., Porsch, R., Baumgarten, M. & Jahn, R. W. (Vortrag): "Schulabbruch in der Corona-Pandemie – Wahrnehmungen von Schulleitungen"

Gollub, P., Porsch, R. & Reintjes, C. (Vortrag): "Professionelles Lehrhandeln im digitalen Lehramtsstudium: Lehrqualität und Perspektiven aus Sicht von Studierenden"

Quast, J., Rubach, C. & Porsch, R. (Poster): "Unterschiede in berufsbezogenen digitalen Kompetenzselbsteinschätzungen zwischen Lehramtsstudierenden, ReferendarInnen und Lehrkräften"

Porsch, R. (Diskussionsbeitrag): "(Re-)Professionalisierung in der Berufspraxis" im Symposium „(Wieder-)einstieg in den Lehrberuf – Aktuelle Befunde aus und Vergleich von Quereinstiegsprogrammen sowie Programmen für Lehrkräfte mit Berufsqualifikation aus dem Ausland“

Porsch, R. (Symposium): "Lehren und Lernen an Hochschulen: Studentische Erfahrungen und Perspektiven digitaler Bildung"

mehr ...

Neues Forschungsforschungsprojekt zum Englischunterricht gestartet!

21.01.2022 -

 Je früher, desto besser? Neues Forschungsforschungsprojekt zum Englischunterricht gestartet: Prof. Dr. Raphaela Porsch leitet in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen der Universität Vechta (Prof. Dr. Sonja Brunsmeier) und Universität Paderborn (Prof. Dr. Dominik Rumlich) eine Studie, in der die Perspektive von Eltern auf den schulischen Beginn des Englischunterrichts untersucht wird. Anfang Januar startete eine bundesweite Befragung, an der interessierte Eltern mit schulpflichtigen Kindern noch bis zum 15.4.2022 teilnehmen können. Unter dem Link www.befragungen.ovgu.de/eube/ werden sie um ihre Einschätzung gebeten, ab wann Englisch in der Schule unterrichtet werden sollte und warum. Erste Ergebnisse sollen im Mai zur Verfügung stehen.

mehr ...

Letzte Änderung: 22.01.2024 - Ansprechpartner: Webmaster